· 

Kinderalarm

Ich hatte heute lieben Besuch von 2 Freundinnen, die eine nahm ihre Tochter mit die Andere ihre beiden Töchter und den Sohn. Wer mitgezählt hat weis das sind gleich 4 Kinder, in einem Haus, welches frühestens in 4 Monaten ein Kind erwartet. Dementsprechend  unvorbereitet ist die ganze Einrichtung auf so eine Kinderschar. Die Älteste ist 4 Jahre alt der Jüngste gerade mal einen Monat. Ausser einem alten Legobauernhof und einem Holzklötzchenpuzzle hatte ich nichts spannendes um den Kindern anzubieten.  Zu meinem Erstaunen waren sie aber mit dem wenigen zufrieden, die Pistazien schienen sowieso das spannendste zu sein. Da ich ja schwanger bin bekam ich auch ziemlich bald den Kleinsten in den Arm gedrückt zum ''üben''. Bei der nächsten Gelegenheit gab ich ihn gleich an meinen Mann weiter, soll er gleich mal ''üben'' wie man mit einem schlafenden Baby umgeht. 

Wie das so unter Frauen ist quatschten wir über das Kinder bekommen und das Kinder haben während mein Mann einfach nur still daneben sass. Nur beim Thema Kaiserschnitt diskutierte er kurz mit. Die Kinder stritten währenddessen hin und wieder, vertrugen sich aber in der nächsten Sekunde wieder.

Nach nur knapp 4 Stunden verliess mich der Besuch. Es war wirklich nur ein kurzer Besuch, trotzdem liessen die mich müde zurück. Ich glaube nicht das es die standard Schwangerschaftsmüdigkeit ist. So viele Kinder auf einmal überfordern, glaube ich, mein ruhiges Wesen.

Während dem feinen Abendessen, welches wie so oft mein Mann zubereitet hatte (ich kann wirklich nicht kochen), fragte ich mich wie das wohl bei mir Enden wird. Ich bin mir sicher das ich nur ein Kind haben will, aber schon nur ein Kind wird mich sicher vor Herausforderungen stellen welche ich mir nicht mal Vorstellen kann.

Für mich sind Baby's Diktatoren. Wenn du nicht machst was sie wollen, genau dann, wie und wo sie es wollen bekommst du ärger. Mein Liebster ist da ganz entspannt, der macht sich gar keine solche Gedanken -typisch Mann.

Ich denke mir ja Grundsätzlich auch das alles gut kommt, dass es ja schon viele vor mir geschafft haben. Wozu der ganze Psychoterror? Ich habe es geschafft 3 Hunde (das sind ja auch Raubtiere) zu anständigen Weggefährten zu erziehen, da kann ein Kind ja nicht viel schwerer sein. - oder?  

Wir haben noch 4 Monate bevor unser ruhiges, entspanntes Leben endet.

Was noch kommt können wir nicht steuern, darum ist es wichtig das Jetzt in vollen Zügen zu geniessen.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagabend!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0