· 

15. Dezember - Das schönste Geschenk

Heute Morgen durfte die Kleine ein Entchen aus dem Adventskalender ziehen.

Zusammen watschelten sie durch das Haus, während der Papa allen Hunden einen Kuss gabt bevor er das Glückslos aus dem Päckchen von Gestern aufrubbelte. Hätte er mir auch einen Kuss gegeben wäre der Gewinn sicher grösser als 2Fr gewesen.😉

 

Ich persönlich hatte eigentlich vor den Weihnachtsstress dieses Jahr vor der Haustüre zu lassen. Doch irgendwie ist er doch hinein gekrochen.

Die Geschenke für den 24. sind jenseits von fertig. Das Chaos ist im ganzen Haus ausgebrochen. Die Wäsche stapelt sich während ich den Dreck, den wir alle fabrizieren, eliminiere.

Zwischendurch packe ich mich und die Kleine dick ein und gehe mit den Hunden raus. Wieder zu Hause bekommen alle etwas zu essen. Die Ordner für den Jahresabschluss würden sich wenn sie könnten vor lachen kugeln. Denn jedesmal, wenn ich zum Wäsche machen, an ihnen vorbei laufe verspreche ich ihnen dass ich bald Zeit für sie habe.

Kaum sind ein paar wenige Dinge erledigt und das Geschenkpapier hervor geholt wird es schon wieder langsam dunkel.

Sch.........!

Nochmals mit den Hunden raus.... wieder alle essen. Noch immer nichts eingepackt! Papa kommt nach Hause.

Halleluja! Endlich Zeit für einen Kaffee!

Gleichzeitig werden noch ein paar Fotos online bestellt. Zeit die Kleine zu duschen und ins Bett zu stecken.

 

Ich habe keine Lust mehr Geschenke einzupacken. Wie machen das bloss andere Mütter?! 

 

Nächstes Jahr bekommt niemand etwas Materielles von mir!

Ich kenne nämlich niemanden der wirklich etwas bräuchte. 

 

2017 verschenke ich nur Zeit.

Zeit mit mir.

Ich freue mich auf die Freunde, welche dieses Geschenk zu schätzen wissen und die mit mir eine schöne Zeit erleben.

 

Glück ist Zeit in der man sie vergisst.

 

💋In liebe Jessica

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0