· 

Mehr Fokus für mein Leben

#fokus #fotografie #do #less #with #more #focus #sucess #erfolg #sprüche #quotes #curvy #girl #model #blogger #meinnotizblog #blond #low #key

Ein von Don't forget to hit follow ☝ (@meinnotizblog) gepostetes Foto am


Foto made by: AIEI

Das neue Jahr startete bei uns mit Grippe im Bett.🤧 Doch wir sehen das jetzt mal nicht als schlechtes Omen. Zwar ging es uns nicht so super gut, aber dafür waren wir alle zusammen und pflegten uns gegenseitig gesund.

Meine Erwartungen an das Jahr 2017?

Dieses Jahr muss mir nichts geben.

Ich bin glücklich wenn es mir niemanden nimmt.

 

Ansonsten steht dieses Jahr unter dem Motto:

Mach weniger mit mehr Fokus.

 

Das versuche ich mir wirklich zu Herzen zu nehmen. Zuerst wollte ich auch versuchen ab 18.00 Uhr nicht mehr online zu sein. Doch da bin ich schon am 1. Tag kläglich gescheitert!

Sogar auf Süsses habe ich länger verzichtet!😂

Aber das mit dem online sein ist schwieriger als erwartet. Wenn meine Kleine in der Nähe ist läuft weder der Fernseher noch der Computer, aber auch die Handy's liegen so weit weg wie möglich. Somit ist die einzige Zeit, in der ich mich der digitalen Welt widmen kann, wenn mein Kind am Abend im Bett liegt. Also nach 18.00😬🙃.

 

Darum ändere ich meine Neujahrs-Vorsatz-Pläne in etwas sinnvolleres. Doch was bedeutet mehr Fokus?

Es gibt so viel was gemacht werden muss:

□ Kind versorgen
□ Hunde versorgen
□ Mann glücklich machen
□ Einkaufen
□ Kochen lernen (vielleicht)
□ Haus putzen (ich fass das einfach mal so zusammen, sonst wird die Liste nie fertig!)

□ Garten pflegen
□ Wäsche waschen
□ Arbeiten gehen
□ Geschenke für Geburtstage, Osternest, Adventskalender und weiteren Kram basteln
□ Fotoalbum fertig machen
□ Blog schreiben

□ Geschichten schreiben
□ Stickereien zur Geburt machen
□ Freundschaften pflegen

□ Eltern besuchen

Das Meiste dieser Liste am besten täglich.........wie soll ich da den Fokus reinbringen?🤔

Schliesslich will ich alles erledigen und nicht nur die Hälfte.

 

Früher war es einfacher sich nur auf Bestimmtes zu konzentrieren.

Als Kind lag der Fokus auf dem Spielen. Zwischen 10 und 20 Jahren war es dann: Eine andere Meinung haben als Mamma.

In den 20-igern fokussierte ich mich auf meinen Hund und das Ausgehen.

Und Jetzt......

Wann habe ich angefangen so viele Aufgaben zu sammeln???

Naja so schlimm ist es ja nüchtern betrachtet nicht. Es ist ein Standartleben, so wie du es auch kennst und vielleicht auch lebst. Es ist mehr mein Kopf, der aus den scheinbar normalen Dingen, ein Chaos formt. 🌪😱🌪

 

Da ich im letzten Jahr viel Arbeit in meinen Blog gesteckt habe sind die Stickereien, zur Geburt der Kinder von Freunden, in den Hintergrund gerückt.

Mittlerweile darf/muss/sollte ich schon 4 Stück davon machen😅. Meinen Blog einstellen möchte ich nicht, deshalb habe ich mich entschieden, dieses Jahr, weniger Artikel online zu stellen. Es gibt nur noch einen Artikel jeweils am

24. des Monats.

Keine Angst, ich lasse dich nicht den ganzen Monat auf dem Trockenen sitzen. Auf Facebook und Instagram findest du zwischendurch kleine Post welche im Endartikel eingebunden werden. 

So kann ich mich gezielt einem Thema pro Monat widmen und habe gleichzeitig mehr Zeit um mich auf die Stickereien zu konzentrieren.

 

Die Fenster müssen dieses Jahr unbedingt geputzt werden, die sind überfällig. Seit wir in diesem Haus wohnen habe ich diese Arbeit noch nie gemacht. Alle aufs mal Putzen wäre nicht schlecht, denn dann wäre es erledigt. Aber es sind soooo viele Fenster!!!!!

Ich hatte mir auch ernsthaft überlegt ob ich eine Putzfrau dafür bezahlen soll. Doch wir haben uns letztendlich entschieden es selber zu machen; immer nur 2 pro Wochenende. Eines mache ich, das andere mein Mann. So ist die Gefahr dass wir den Lappen hinwerfen eliminiert (oder immerhin aufs minimum reduziert). Schliesslich ist es ja nur 1 Fenster.

 

Die vielen Umstellungen, welche die letzten Monate mein Leben durcheinander gewirbelt und bereichert haben führten automatisch mit sich, dass ich weniger für mich selbst und mit meinen Freunden gemacht habe. Mit Hilfe meines lieben Mannes werde ich dies im 2017 wieder etwas ändern. Natürlich lasse ich jetzt meine kleine Familie nicht einfach links liegen. Doch möchte ich den Fokus mehr auf meine Freunde richten und mich öfters mit ihnen treffen um ihnen wieder einmal zu zuhören. Schliesslich habe ich viel verpasst.

Foto made by: AIEI

Ich werde mich bemühen mit solchen kleinen Schritten meine Liste abzuarbeiten. 

Geordnet, so dass die wichtigen Dinge im Vordergrund stehen und die weniger Wichtigen halt auch mal ein wenig warten können.

 

Sofern ich es schaffe aus dem Bett zu kriechen.😅

 

Gegen Ende des letzten Jahres hatte ich manchmal mühe Morgens aufzustehen. Ich schlafe gerne mal aus, doch so schlimm wie in den letzten 2 Monaten war mein Morgenmuffel-Da-Sein schon lange nicht mehr. Ich musste meinem inneren Schweinehund jeden Tag eine Tracht Prügel verpassen damit ich es schaffte mich aufzuraffen. So konnte es nicht weitergehen. Aus diesem Grund fing ich an meine Augen erst zu öffnen wenn ich einen positiven Gedanken formulieren konnte. Am Anfang musste ich blind X-mal die Snoozefunktion meines Weckers drücken bis es mir gelang nicht voller Groll an den kalten, dunklen viel zu frühen Morgen und die vielen wartenden Aufgaben zu denken.

Doch spätestens wenn mein Mann mir guten Morgen sagte oder ich die Kleine vor sich hin brabbeln hörte war der positive Gedanken da:

Ich gehöre Heute zu den glücklichsten Menschen der Welt, denn ich KANN aufstehen!

Manchmal macht mir die Fülle an Aufgaben ein wenig Angst.

Schliesslich bin ich auch nur ein Mensch und nicht Wonder-Woman. Ich brauche auch mal einen Moment für mich alleine. Während ich dann laut für mich alleine singe und meiner Seele Platz zum spielen lasse, tanke ich kraft und werde meiner Selbst wieder bewusst. 

Wer ich bin, was ich kann und dass meine Grenzen nur dort sind wo mich unbegründete Ängste blockieren, ist mir danach wieder voll bewusst.

 

Ich hoffe du hast auch etwas bei dem du dich entspannen und alles was ist einfach mal sein lassen kannst. Schliesslich haben wir alle dieses Leben geschenkt bekommen um es zu leben. Vielleicht machen wir das auch ab und zu,- aber nicht so wie wir möchten.

Andere geben den Takt an. Und wehe wir tanzen nicht im gleichen Rhythmus.... dann heisst es:

Du kannst nicht tanzen.

Jeder von uns kann tanzen. Die Melodien und Rhythmen zu denen wir tanzen sind manchmal einfach unterschiedlich.

Oder wie Vera F. Birkenbihl sagt:

Es ist reine Ansichtssache ob du etwas gut, schlecht, richtig oder falsch machst.


In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg in diesem Jahr. 

Erfolg in allem was du erreichen möchtest. Lege den Fokus auch mal auf deine Bedürfnisse; und nicht nur auf die Erwartungen deiner Mitmenschen an dich. Ausser es ist dein Ziel, für das 2017, dass dich alle Menschen ausnahmslos mögen. 🤣😋

 

Ich mache mich jetzt an die Recherchearbeit für den nächsten Blogeintrag. Ich kann dir jetzt schon versprechen dass es ein wichtiges Thema behandelt von dem jeder schonmal gehört haben sollte, aber nur wenigen ist es tatsächlich bekannt. Mit den Info's wirst du garantiert auch deinen Freunden helfen können!

 

💋In liebe Jessica

 

 

 

Inspirationsquelle: meine lieben Freunden

Made by: Susanna Bertholet von Shabbyhandwärk u Garte allerlei
Made by: Susanna Bertholet von Shabbyhandwärk u Garte allerlei

#word #blackandwhite #boldomatic #quotes #text

Ein von Rebecca Gerritsen (@_reea_) gepostetes Foto am


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Alexandra (Dienstag, 07 Februar 2017 17:30)

    Toller Beitrag!

  • #2

    Simone (Dienstag, 07 Februar 2017 17:42)

    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Reduzieren, Fokussieren und Fenster putzen! :-)

  • #3

    Svenja (Dienstag, 07 Februar 2017 20:14)

    Ich finde deine Vorsätze richtig toll und mich würde interessieren, wie du diese bisher umgesetzt hast? :-)

    LG Svenja

  • #4

    Mein Notizblog (Freitag, 10 Februar 2017 22:36)

    Hallo ihr Lieben. Vielen Dank für eure Kommentare �
    Das Jahr ist noch nicht alt aber bis jetzt klappt das fokussieren sehr gut. Ich habe das Gefühl mehr Zeit zu haben. Der nächste Artikel wartet auf die Veröffentlichung. Eine Stickerei ist fertig und sogar ein paar Fenster sind geputzt. Also ich bin wirklich zufrieden. So kann es weiter gehen ���� liebe grüsse Jessica