· 

Kinder

Erlaube deinem Kind laut zu sein. Erlaube deinem Kind launisch zu sein.

Erlaube deinem Kind auszubrechen und zu rebellieren.

Erlaube deinem Kind das Wort zu erheben.

Erlaube deinem Kind den Mund aufzumachen, auch wenn keine schönen Worte herauskommen.
Befrei es davon, dass es dein Trost sein muss.

Befrei es davon, dass es sich um dich Sorgen macht.

Befrei es davon, dass es für dich verantwortlich ist.

Befrei es davon hübschbravliebklugnett und lächelnd sein zu müssen.
Üb mit ihm zu schreien.

Üb mit ihm zu stampfen.

Üb mit ihm laut NEIN zu rufen.

Üb mit ihm zu kämpfen.
Lass dein Kind unordentlich sein, und erschöpft.

Lass es übel gelaunt sein und launisch. 
Lass dein Kind Pläne schmieden, und sein eigenes Leben zu entdecken.

Erzähl ihm von deinen Fehlern, und sagt ihm nur was für dich richtig oder falsch war, kann für sein Leben ganz was anderes bedeuten.

Mach deinem Kind Mut. Glaubt ihm, wenn es dir erzählt, was es nicht mag, was ihm Angst macht, wo es sich bedroht fühlt.

Beschwichtig es nicht mit Worten, dass es übertreibt, und dass alles halb so schlimm ist. Hör ihm zu, beobachte es, und fühle hinter das was ed sagt. Nimm es ernst, auch wenn du glaubst es ist gegen dich gerichtet.
Vertrau deinem Kind. Seinen Gefühlen, seinem Chaos, seiner Angst. Beschützt es und lass es auch los. 
Immer wieder, immer wieder, immer wieder.
Lass dein Kind stolpern, lass es Schmerzen erfahren, lass es wachsen, wie freie wilde Blumen. Sei noch einmal frei und wild mit ihm.

 

Gib dabei auf dich acht.

Erkenne deine Grenzen, erkenne deine Reflektionen und Projektionen im Verhalten deines Kindes. Hör ihm zu,- und hör was dein eigenes, kleines hungriges Kind deiner Seele zuflüstern möchte.

Was willst du nicht hören, aber dein Kind spricht es aus?
Mach ihm Mut und lerne von ihm wieder frei und wild zu sein.

Zeig ihm wie man Konflikte austrägt und sie nicht scheut!
Und glaube nicht dass du scheiterst, wenn es sich aufbäumt gegen das Leben und manchmal gegen Dich.

 

Das ist der Weg eines wahren Kriegers... die die Welt braucht... und vielleicht ist es das, was du gerade auch brauchen würdest.

 

 

💋In liebe Jessica 

 

(Inspiriert von Moksha Devi)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Debora (Donnerstag, 26 Oktober 2017 13:04)