Prinzessin Zhansaja ©™ Teil 2

 

Als Kiana an diesem Morgen wach wurde lag sie am Waldrand auf einem weichen Moosbett. Es war das erste Mal, dass sie etwas aus ihrer alten Heimat vermisste. Ihr damaliges Bett; es war keine Luxusausführung, aber das Stroh in der Matratze war immer so schön warm gewesen.

Sie streckte ihre Arme in die höhe und lächelte in die Welt hinaus. Das hier war dafür etwas was sie damals nicht hatte. Ein Weg voller Abenteuer.

Sie stand auf und machte sich daran ihren Weg fortzusetzen.

Nach kurzer Zeit begann die Sonne schwächer zu strahlen, es schien als würde sich ein Schleier auf sie legen.

Mit jedem Schritt den sie weiterlief wurde es kälter und auf einmal stand sie vor einer Grenze, gezeichnet vom Schnee. Es sah seltsam aus.

Auf ihrer Seite blühten die Blumen und nur einen Meter weiter lag der Schnee.

Kiana zögerte, soll sie durch den Schnee gehen oder doch lieber entlang der Grenze wandern? Sie beschloss hinein zu gehen, schliesslich wollte sie etwas erleben. 

PLUMS!

Etwas viel neben sie in den Schnee, etwas kleines. Kiana bückte sich und suchte es im mittlerweile knietiefen Schnee. Da war etwas. Sie umfasste das kleine, kalte Ding und zog es heraus.

Ihr Atem stockte.

"Arion!" verzweifelt schrie sie ihren kleinen Freund an, "Wach auf! Arion!" Kiana fing an zu weinen.

Was in Teufels Namen machte der kleine Vogel hier. Wieso war er überhaupt so weit weg von zu Hause?

"Kann ich dir helfen?" erschrocken wandte sich die Elfe in Richtung der Stimme.

Sie hatte nicht bemerkt dass eine weibliche Gestalt neben sie getreten war. Dieses Wesen strahlte eine Wärme aus während ihr Äusseres fast zu erstarren schien. "Wer bist du?" fragte Kiana ein wenig ängstlich, bis jetzt wollte ihr niemand etwas böses aber dass Arion scheinbar Tod vom Himmel gefallen war machte ihr angst.

"Mein Name ist Zhansaja, ich bin die Prinzessin dieses Landes und auf der Suche nach der schwarzen Hexe die mein Land in dieses Elend gestürzt hat."

Zhansaja legte ihre Hände unter jene von Kiana in deren Arion immer noch starr auf dem Rücken lag. Zhansaja erzählte Kiana ihre ganze Geschichte. Die zierliche Elfe hörte ihr aufmerksam zu, doch am Ende blieb eine Frage offen:

"Wenn alle diesem Fluch zum Opfer gefallen sind, selbst mein Freund Arion. Wieso ich dann nicht?"

Zhansaja zuckte nur mit den Schultern.

Sie zog ihre Hände unter deren von Kiana weg, welche daraufhin auf ihre Hände blickte. Arion fühlte sich nicht mehr kalt an und er schien schwach zu atmen. Ihre Hände hingegen hatten zwei münzgrosse, graue, kalte Flecken bekommen. "Ich schätze dass du ein grosses, warmes Herz hast dass dich vor der Kälte schützt. Je länger du hier bleibst desto grösser werden aber die grauen kalten stellen an deinem Körper. Sie mich an ich habe nur noch mein Herz das warm ist. Ich muss jetzt gehen und die Hexe finden bevor ich ganz einfriere. Nimm Arion in deinen Pullover damit er warm bleibt und gehe schnell zurück." Zhansaja hob ihr Kleid an und machte sich auf zu gehen. "Warte Zhansaja. Ich komme mit dir. Ich bin aufgebrochen um weiterzugehen, nicht um umzukehren. Ich will dir helfen die Hexe zu finden. Ich habe bis anhin so viel gutes auf meiner Reise erlebt dass es wohl reichen wird auch dir ein wenig wärme abzugeben oder wenigstens nicht einzufrieren bis wir sie gefunden haben." Sie reichte Zhansaja die Hand. Dankbar und gerührt von der Geste dieser wundervollen Elfe lächelte Zhansaja und nahm die Hand an.

Gemeinsam zogen sie weiter der Kälte nach.

p.s. Alle Geschichten und Bilder sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren und der Fotografin und des Fotografen. Ihre Vervielfältigung ohne deren Nennung ist strafbar und wird angezeigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0