DU!

 

Diese Zeilen sind für dich.

Ich weiss noch nicht wie ich sie beginnen soll, geschweige denn wie sie Enden werden.

Seit Tagen sitze ich daran und suche einen Anfang. Ich komme nicht weiter als zu diesem Punkt.

.

Es gibt so viel dass ich dir sagen möchte, so viel wofür mir Worte fehlen die ich für angemessen empfinde.

 

Viele welche mein Leben nur äusserlich betrachten denken ich lebe besser als sie. 

Sie denken mein Leben sei von Reichtum und Glück geprägt.

Vom Grundsatz her haben sie vielleicht recht. 

Aber nicht bei der Ursache. 

Denn die Ursache für diesen Reichtum und das ganze Glück ist nicht das erarbeitete Geld, sondern meine Familie und DU!

Wobei das "und DU" völlig falsch ist.

Denn du bist genauso Familie, wie jene die aufgrund ihrer Genetik automatisch dazu zählen.

      

Selbst wenn ich dich täglich sehe wird es mit dir nicht langweilig und die Gespräche nicht einseitig. Wir sind so unterschiedlich und dennoch irgendwie gleich.

Wir haben nicht nur die gleichen Werte und ein Weltverständnis welches sich ähnelnt, sondern auch ein gutes Bewusstsein für das hier und jetzt. 

Wir feiern zusammen das Leben und sind auch für einander da wenn sich einer mal so richtig auskotzen muss.

Entweder hören einfach nur zu oder halten dabei die Haare des anderen.

(Vielleicht auch mal beides gleichzeitig...🤪)

 

Ich bewundere dich. 

Ja das tue ich wirklich:

Deine Positivität, dein Löwenherz und deinen Mut in jeder Situation das zu tun was Richtig ist und nicht das was am einfachsten ist.

Wie oft habe ich schon den Halt verloren und ihn bei dir gefunden......

 

Du bist mein Buch mit den Geschichten von gestern, mein Spiegel im heute und mein Sicherungsseil für morgen.

 

Ich liebe es mit dir über Gott und die Welt zu reden.

Wie oft mussten wir schon über uns selbst lachen?

 

Einer von uns steht immer auf der Sonnenseite des Lebens und zieht den Anderen zu sich rüber.

Und wenn wir mal beide im Regen stehen dann tanzen wir zu unserer eigenen Musik so lange bis die Sonne den Regenbogen bringt.

 

Ich geniesse es mit dir da zu sitzen und ruhig zu sein, ohne dass dabei bei einem von uns das Gefühl aufkommt, man müsse dem anderen etwas bieten oder ihn unterhalten.

 

Ich bin dir so dankbar für alles.

Für mich ist es selbstverständlich dass ich immer da bin wenn du mich brauchst.

Ohne Zweifel, ohne wenn und aber.

Dass du auch genauso für mich da bist ist ein Wahnsinn's Geschenk, dessen Wert ich nie aufzuwiegen vermag.

 

Ich würde ja sagen:

Du bist mein Anker.

Aber eigentlich bist du eher der Teppichklopfer der mir alle Flausen raus prügelt und mich auf den Boden der Tatsachen zurück bringt, wenn ich mal wieder irgend wo, ohne Plan, dumm in der Gegend herum hänge, und nicht weiss, was ich machen soll.

(Kommt selten vor,- aber kann passieren)

 

Du kennst mich In- und Auswendig und du gehörst zu den wenigen Menschen die mich umarmen können ohne dass ich mich unwohl fühle.

Weisst du noch als es mir so unendlich schlecht ging? Du kamst um mir zu helfen und du hast mich nicht nur aufgemuntert sondern hast dich zu mir gesetzt und meine Hand gehalten.

Ich kann das schlecht in Worte fassen......

Du hast es mit einer Selbstverständlichkeit getan,- es war so ehrlich. 

Das ist es immer wenn du das machst. 

 

Ich wünschte ich könnte das auch, ich bin viel zu tollpatschig oder habe einfach das Gefühl bei so einer Geste verkrampft zu sein.

 

Du weisst, dass ich da sein werde wenn du mich brauchst, aber dir zu zeigen wie lieb ich dich habe, dafür werde ich wohl noch etwas Zeit brauchen.

 

💋In liebe Jessica  

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Manuela (Donnerstag, 11 April 2019 09:00)

    Ich weiss nicht wass ich dazu sagen soll.
    Denn du hasst all das geschrieben was ich fühle.�