Ein Jahr Zuckerfrei Challenge.

Wie im Flug ist dieses Jahr vergangen.

Ein Jahr voller Erfolg und Misserfolgen. 

 

Ich würde meine Zucker Challenge eher als gescheitert als erfolgreich betiteln. Dennoch bleibt auch etwas Positives zurück:

Die Erfahrung es probiert zu haben und dass es grundsätzlich möglich ist auf künstlichen Zucker zu verzichten.

Das Wissen rund um dieses Thema, seine Wirkung auf meinen Körper und dass ich ohne leben kann, aber wohl einfach nicht mit jeder Faser meines Ich's will.

 

So viel Süsses wie früher esse ich nicht mehr, aber ich vergönne es mir auch nicht wenn ich mal richtig Lust habe. Süssgetränke konsumiere ich sehr selten dafür bleibt mein morgendlicher gesüsster Kaffe, mit Rohrzucker wie eh und je, aber nur noch maximal zwei nicht fünf.

Was sich langfristig geändert hat ist zu schauen welche Art von Zucker es ist und welche anderen Inhaltsstoffe drin sind. Produkte mit Palmöl sind tabu, einfach aus ethischer Sicht können weder mein Mann noch ich den Konsum mit ruhigem Gewissen vertreten. Dadurch ist unser Konsum automatisch gesunken.

 

💋In liebe Jessica

Kommentar schreiben

Kommentare: 0