Ich

Ich bin stolz auf mich, denn niemand ausser mir weiss, wie viel Kraft, Tränen, Mut und Vertrauen es gekostet hat dort zu sein, wo ich jetzt bin.

 
Ich muss in allen möglichen Situationen funktionieren.
Muss in der Lage sein, mich um alles gleichzeitig zu kümmern.

Meine Umarmung muss alles heilen können, von einem verletzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen.
Das alles mit nur zwei Händen.
Ich heile mich selber und halte durch, wenn ich krank bin kann ich trotzdem 18 Stunden am Tag arbeiten.

Manche denken ich sei weich; dabei bin ich einfach nur sanft.
Auch wenn ich manchmal alles hinwerfen möchten, behalte ich die Nerven, die Hoffnung und die Stärke welche mich täglich antreibt mein Bestes zu geben.
Ich kann mir selbst nicht vorstellen, was ich ertragen und überwinden kann, bis ich es einfach tue.
Ich kann nicht nur denken, ich kann auch argumentieren und verhandeln.

 

 

Tränen sind meine Art, Trauer auszudrücken, Zweifel, Liebe, Wut, Einsamkeit, Leiden und Stolz.

Ich habe Stärken, die so manchen Mann erstaunt.

Ich kann mit Problemen umgehen und schwere Lasten tragen.
Ich bin voller Glück, Liebe und Meinungen.
Ich lächle wenn ich schreien möchte.
Ich singen, wenn ich weinen möchten, weine wenn ich glücklich bin und lache, wenn ich angst habe.
Ich kämpfe für das, woran ich glaube. 

Ist diese Sinnhaftigkeit nicht mehr vorhanden so verliert man auch mich.

Nicht nur zeitweilig sondern für immer.

Meine Liebe ist bedingungslos.
Mein Herz bricht, wenn ein Verwandter oder ein Freund stirbt; und auch wenn ich glaube es hat alles keinen Sinn mehr, dass ich gerade meine letzten Reserven aufgebraucht habe, finde ich in einer Ecke meines Ich's neue Kraft, um mit dem Leben weiterzumachen. 

Ich scheine so perfekt zu sein und habe dennoch einen gewaltigen Nachteil:
Ich vergesse so oft, wie wertvoll und wunderschön ich bin.

 

Ich träume nicht mehr so oft wie als Kind, aber heute träume ich leiser, wacher und achtsamer.

Ich habe Fantasie, genau so viel dass ich fliegen kann ohne den Boden unter meinen Füssen aus den Augen zu verlieren.

Ich werde loslassen, wenn Menschen meine Gefühle nicht respektieren und achten.

Ich bettle nicht um falsche Freundschaft und halte nicht daran fest.

Ich warte nicht mehr, bis andere sich entschieden haben, sondern treffe meine eigene Entscheidungen.

Ich gehöre zum Durchschnitt, dennoch habe ich tausende einzigartige Facetten.

Ich sehe die Welt farbig auch wenn sie in Dunkelheit gehüllt ist.

Ich betrachte das Leben nicht als Spiel, aber ich sehe die vielen Abenteuer.

Ich brauche keine Religion um Moral zu kennen.

Ich glaube nicht viel aber an Karma ganz bestimmt.

Ich kann meine Gefühle zeigen, weil ich weiss, dass dies mich weder schwach, naiv oder dumm macht, sondern viel mer ein Beweis für meine Stärke ist die keine Maske benötigt.

 

Ich habe nicht viel, aber was ich habe, ist ein grosses Herz, wahnsinnig viel Gefühl und Stolz.

Das bin ich,- Jessica Da Silva Estrela -Gerritsen

 

 

💋In liebe Jessica