Kiana's Reise ©™

Kiana tänzelte gerade zur Musik in ihrem Kopf herum als sie eine schwarze Wolke an sich vorbei ziehen sah. Es sah irgendwie eigenartig aus und obwohl sie kein gutes Gefühl dabei hatte folgte sie ihr, von ihrer Neugier getrieben, mit viel Abstand. Die Wolke schwebte keinen Weg entlang sondern wand sich zwischen den Bäumen durch, sodass die Elfe sie aus den Augen verlor. Enttäuscht über ihre misslungene Verfolgungsjagd lief sie etwas langsamer weiter. Sie sah vom Boden auf und bemerkte dass...

Es war ein kalter Abend, die Luft klirrte und die gefrorenen Tränen der Götter segelten sanft zu Boden. Der Wald war finster und der federnde Boden dämpfte alle Geräusche, nur hin und wieder hörte man das Unterholz rascheln wenn ein kleines Tier dort nach Nahrung suchte. Kiana bewegte sich geschmeidig vorwärts, ihre Füsse berührten den Boden kaum und sie war völlig in ihren Gedanken versunken als sie aus der Ferne ein Lied vernahm welches der Wind zu ihr trug. Sie verstand nicht was...

Hoppla das kitzelt, schnell zog Kiana ihre Füsse unter die Felldecke. Sie war am Meer! Gesten Nacht als sie sich einen Schlafplatz suchte war es bereits dunkel und die Müdigkeit übermächtig. So stark, dass Kiana sich nur eine Kuhle in den noch warmen Sand grub, sich hinein kuschelte und einschlief. Bevor sie auch nur das Wasser roch, den Wind spürte, die Wellen hörte und den Sternenhimmel sah. Tja, so eine Elfenreise ist nicht ohne. Jetzt wurde es hell, es war die Zeit zwischen Nacht und...

Eines schönen Abends kam Kiana an einer grossen Stadt vorbei. Überall waren Neonschilder und viele Menschen. Sie schaute mit grossen Augen dem Trubel zu. Plötzlich entdeckte sie am Himmel, einen übergrossen Schein einer Taschenlampe der ein Fledermaus Symbol projizierte. Was das wohl zu bedeuten hatte? Sie tauchte weiter in die belebte Stadt ein und sah wie eine interessant aussehende Frau in eine Bar stiefelte. Was für ein spezielles Outfit! Alles glitzerte und einen komischen Schläger...

Die letzten Fasern von Kiana's Körper begannen einzufrieren, doch sie hielt das Nebelglas fest in der Hand und in ihrem Kopf hallte immer noch der Name Kasumi. Auch Arion der sich eben noch an sie gekuschelt hatte war wieder kalt und hart. Zhansaja hielt immer noch ihre Hand und kämpfte mit der Kälte die sich um ihr Herz schloss. Die schwarze Hexe lachte so grauenvoll böse,- es ging durch Mark und Bein. Sie war so voller Schadenfreude dass sie den aufziehenden Nebel hinter sich nicht...

Zhansaja und Kiana liefen Hand in Hand singend durch den Schnee. Arion lag schön eingekuschelt in Kianas Pullover und genoss es getragen zu werden. So viele Wochen war er seiner Freundin nun nachgeflogen dass seine Flügel die Pause dankend annahmen. Er liess die Beiden im glauben er würde noch schlafen, einfach weil er keine Lust hatte zu erklären weshalb er so still und heimlich nachgeflogen war. 'Brr,' dachte Arion, 'es wird kühler.' und so kuschelte er sich noch mehr an Kiana und in den...

Als Kiana an diesem Morgen wach wurde lag sie am Waldrand auf einem weichen Moosbett. Es war das erste Mal, dass sie etwas aus ihrer alten Heimat vermisste. Ihr damaliges Bett; es war keine Luxusausführung, aber das Stroh in der Matratze war immer so schön warm gewesen. Sie streckte ihre Arme in die höhe und lächelte in die Welt hinaus. Das hier war dafür etwas was sie damals nicht hatte. Ein Weg voller Abenteuer. Sie stand auf und machte sich daran ihren Weg fortzusetzen. Nach kurzer Zeit...

Mit viel Liebe, welche Kiana die letzten Tage erlebt hatte, setzte sie ihre Reise mit einem lächeln auf den Lippen fort. Sie begann zu singen und in der Luft wie wild zu tanzen. Die zierliche Elfe bemerkte dabei gar nicht, dass sie immer weiter in einen düsteren und totenstillen Wald hineingeriet. Auf einmal bemerkte Kiana wie eiskalt es an diesem Ort war und hielt inne. Ihre gute Laune wandelte sich schlagartig zu tiefsitzender Angst als sie merkte, wo sie sich befand. "Warum hörst du mit...

Auf ihrer Reise durch die Welten, kam Kiana an einem verschneiten Kirschblütenhain vorbei. Mittendrin stand ein seltsam angemaltes Mädchen. Es sangt mit lieblicher Stimme ein der Elfe unbekanntes Lied. Nachdem das Lied geendet hatet, kann Kiana ihre Neugierde nicht mehr zurück halten. „Wer bist den du?“ Das Mädchen drehte sich verwundert um. „Mein Name ist Kasumi (Nebel), ich bin eine Maiko. Wer bist du?“ stellte sich das Mädchen vor. „Mein Name ist Kiana. Ich bin eine Elfe. Was...

Ängstlich und doch hoffnungsvoll, traurig und doch kämpferisch, unsicher und doch voller Energie lief Kiana in die ungewisse Zukunft, auf dem Weg ins unbekannte Morgenland. Tausend und eine Nacht dauerte ihre Reise, auf welcher sie bezaubernde Momente erleben und fantasievolle Gestalten kennenlernen konnte. Eine lange Strasse auf ihrem Weg, wurde von einem Fluss voller strahlenden Sternen gekreuzt und einzig ein hölzerner Steg, konnte diesen Weg weiterführen. Doch befand sich dort eine...

Mehr anzeigen